Bürger am langen Hebel
für globale Vernunft
 

Neuigkeiten und Ankündigungen

Nov. 23: Simpol at TEDx Berlin

Recognising Simpol as "an idea worth spreading", TEDx Berlin has asked us to present it at their "Crossing Borders" confrence being held in Berlin on 23rd November. Simpol's founder, John Bunzl, will be giving the TEDx talk at the Haus der Kulturen der Welt. For more go to http://www.tedxberlin.de

Nov 5: Simpol on Huffington Post!

With environmentalists bemoaning the absence of any mention of climate change in the recent U.S. Presidential debates, top blog The Huffington Post runs this article by Simpol founder, John Bunzl, which offers a solution: Swing voters, Mr. President? UK has the answer.

Oct. 25: Habermas article supports Simpol analysis

Writing on the Euro crisis in the Frankfurter Algemeine Zeitung, the renowned German philosopher, Jurgen Habermas, said "The crisis isn't due to poor national policy alone, but to a significant degree to systemic problems." Much like the conclusion reached by Simpol's founder John Bunzl that we are labouring under a market-imposed "pseudo-democracy", Habermas speaks of a "market-dominated facade democracy".

Habermas, writing together with former Secretary of Culture, Julian Nida-Rumelin, and economic advisor, Peter Bofinger, jointly called for a re-regulation of financial markets through a "re-empowerment of politics" at the trans-national level. One can only hope they soon discover the Simpol solution!

Dr. Hans Koechler endorses Simpol

Dr. Hans Koechler, professor of philosophy and president of the International Progress Organisation, has commented very favourably on the Simpol campaign: "In our era of global challenges and increasing interconnectedness between nation-states, transnational coordination among concerned citizens has become an indispensable element of democracy. I hope that many voters will make use of Simpol's innovative approach." 

Oct.9: Simpol short-listed for Global+5 award

Former Prime Minister of Greece, George Papandreou (left) with Karin Hagemann of KPMG (centre) and John Bunzl of Simpol. [Photo: Tom Bunzl]

"Which innovative projects and ideas could have the biggest global impact 5 years from now?" That's the challenge of the Global+5 awards organised by The Global Journal, a magazine specialising in global governance issues. Simpol was among 21 short-listed projects judged by a jury including former Prime Minister of Greece, George Papandreou, Pascal Lamy, Director General of the WTO, and David Held of Durham University. 

Unfortunately, neither Simpol nor any other global governance proposal were selected for an award as the judges seemed to prefer humanitarian or scientific projects. But both George Papandreou and another judge, Karin Hagemann, a top management consultant with KPMG, both personally felt Simpol offered a very innovative solution to the central dilemma facing today's politicians: the impossible task of reconciling democracy and social and economic justice with the need to keep their national economies internationally competitive.

Rio+20-Enttäuschung: Weshalb wir nicht überrascht sein können

26.06.2012  Ein bereits eingeübtes Ritual: Sowie die Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) vorüber ist, ertönt der einstimmige Klagechor der Nichtregierungsorganisationen (NGOs) über ein Fehlen von verbindlichen Abmachungen und damit über eine gescheiterte Konferenz. "Wir haben nicht die Zukunft bekommen, die wir wollen, weil wir nicht die Führenden haben, die wir brauchen", sagte Kumi Naidoo von Greenpeace und steht damit stellvertretend für viele gleichlautende Kommentare.

In einem neuen Blog-Post legt Simpol-Gründer John Bunzl nahe, dass NGOs erkennen sollten, dass bestehende Regierungen aufgrund des Mechanismus des destruktiven internationalen Wettbewerbs schlicht und einfach nicht in der Position sind, Lösungen herbeiführen zu können. Das heißt, dass die globale Zivilgesellschaft ihre Strategie grundlegend erweitern muss, um globale Wirtschaft und Politik nachhaltig managen zu können - und Bunzl schlägt einen sehr konkreten Weg vor, dies umzusetzen. Lesen Sie seinen vollständigen Blog-Beitrag (in englischer Sprache) Opens external link in new windowhier.

17. Juni: Simpol in der BRD begeistert aufgenommen!

Dennis Wittrock vom Integralen Forum (links) begrüßt Simpol-DE-Koordinator Dirk Weller auf der Bühne (Foto: Mathias Weitbrecht)

Nach einer mehrtägigen Vortrags-Tour durch Deutschland konnten sich Simpol-Gründer John Bunzl und Simpol-DE-Koordinator Dirk Weller auf der Hauptveranstaltung in Berlin über ausgesprochen positive Reaktionen auf ihren Vortrag auf der Jahrestagung des Integralen Forums freuen.

Der Start der Simpol-Deutschland-Kampagne wurde damit offiziell vollzogen und hochmotivierte Unterstützer stehen nun bereit, um gemeinsam die politische Landschaft in Deutschland mit der Simpol-Kampagne zu bereichern.

Am Abend zuvor hatte Ken Wilber, prominenter Philosoph und Begründer der Integralen Theorie, Simpol als eine der derzeit erkennbaren möglichen integralen 'Killer-Apps' für die kommenden Jahre bezeichnet.

Johns Deutsch wurde von Tag zu Tag besser!

Der vollständig auf deutsch gehaltene Vortrag trug den Titel 'Simpol - eine integrale Umsetzung weltzentrischen Bewusstseins in weltzentrisches Handeln'. Die zweisprachigen Folien können Sie bei Interesse bei uns Opens window for sending emailanfordern.

Anke
Carola

Doch wir waren nicht rund um die Uhr weltzentrisch: nachdem Simpol als eine weltzentrische Form partizipativer, globaler Politik präsentiert worden war, gab es auch Raum für genussvollen nation-zentrischen Ausgleich beim Schauen des Fußball-EM-Spiels Deutschland gegen Dänemark. Simpol-DE-Unterstützer Anke Lessmann und Carola Giese-Brandt, mit ihren großen Verdiensten bei der Übersetzung von Simpol-Publikationen ins Deutsche, demonstrierten gut gelaunt, dass sich ausgelassene Freude an 'unserer' Nationalmannschaft und eine weltzentrische politische Arbeit bestens vertragen.

Wer mithelfen möchte, oder Fragen hat, ist jederzeit willkommen, uns zu Opens window for sending emailkontaktieren!

Mark Horler gibt 'Politics UK' facebook-basiertes Interview zu Simpol

Mark HorlerIn einem Opens external link in new windowInterview in Chat-Form hat Mark Horler die Grundprinzipien von Simpol erläutert. Die noch ungewöhnliche Form des 'Rundfunks' ging 'simultan' mit etlichen neuen 'Likes' für Simpol einher.

John Bunzl bei NOVELITE als Vertreter einer "neuen Elite der Pioniere" nominiert

Forschungsprojekt der Identity Foundation über den Wandel des Eliteverständnisses in Deutschland

Unter dem Motto 'Macher geben dem Wandel ein Gesicht' stellt das Forschungsprojekt „Novelite“ auf der Plattform www.novelite.de (und auf www.facebook.com/novelite.de) ausgewählte Pioniere in kurzen Videos vor, gibt Einblicke in wissenschaftliche Diskurse zum Elite-Wandel und lädt die Online-Community ein, über den Paradigmenwechsel, der sich vollzieht, zu diskutieren. In einem öffentlichen Online-Voting entscheidet die Community, welche der Initiativen besonders wegweisend sind. Das Voting endet am 19. August 2012. Ziel des Projekts ist es, einen breiten gesellschaftlichen Diskurs anzustoßen über die Chancen und Möglichkeiten zivilgesellschaftlicher Gestaltungsimpulse, die sich im Zuge einer Art „Bypass-Demokratie“ zunehmend artikulieren. Novelite.de ist Teil eines Forschungsprojekts der Identity Foundation, einer gemeinnützigen Stiftung für Philosophie aus Düsseldorf.

Anfang Juni 2012: Ken Wilber im Dialog mit John Bunzl auf IntegralLife

Ken Wilber, Gründer der Integralen Theorie, wird mit John Bunzl das Thema 'Global Governance und wie sie erreicht werden kann' diskutieren. Das Interview wird am 30.05.2012 aufgezeichnet und später als Webcast auf Opens external link in new windowIntegralLife veröffentlicht. Wilber bezeichnet Simpol als eine "politische Praktik auf dem Niveau zweiten Ranges, die enorm viel Sinn macht und mit Sicherheit unterstützenswert ist". 
Ken und John werden sich insbesondere mit John's letztem Artikel beschäftigen, "Werte ersten Ranges überwinden und eine Demokratische Global Governance ereichen". Dieser Artikel wird innerhalb der zweiten Jahreshälfte im Opens external link in new windowJournal of Integral Theorie & Practice erscheinen. Wir halten Sie hierzu auf dem Laufenden.
[Erläuterung der Begrifflichkeiten: 'Erster Rang' steht für die Abfolge der Entwicklungsstufen 'Instinktiv', 'Magisch-Animistisch', 'Egozentrisch', 'Absolutistisch', 'Multiplistisch/Rational', 'Relativistisch/Pluralistisch'. 'Zweiter Rang' hingegen steht für die darauf aufbauenden Entwicklungsstufen 'Früh Integral' (von Wilber mit der Farbe 'petrol' kodiert, bei Beck 'gelb') und 'Reif Integral' (von Wilber und Beck mit der Farbe 'türkis' kodiert).]

Radio EnlightenNext: Tom Steininger führte Interview mit John Bunzl und Dirk Weller (vom 17.05.2012)

Tom Steininger von EnlightenNext Deutschland hat ein Opens external link in new windowInterview mit Simpol-Gründer John Bunzl und Deutschland-Koordinator Dirk Weller geführt.

Das Interview wurde in einem Podcast live übertragen und die ca. 500 Zuhöhrer hatten im zweiten Teil Gelegenheit, Kommentare und Fragen life einzubringen, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde. Das Gespräch betrachtet sowohl die strukturelle Seite als auch subjektive und psychologische Aspekte von Simpol. Eine besondere Überraschung sind die guten Deutschkenntnisse von John Bunzl!

EnlightenNext versteht sich als weltweites Netzwerk von Menschen, die an der Entwicklung des Bewusstseins arbeiten, um eine höhere moralische und philosophische Bewusstseinsstruktur zu verwirklichen. 

Anhören oder herunterladen können Sie das Interview Opens external link in new windowhier. 

15. – 17.06.2012: John Bunzl spricht auf dem Integralen Forum in Berlin

Simpol-Gründer John Bunzl wird auf der Jahrestagung des ‚Integralen Forums‘ einen Vortrag über Simpol halten. Die Tagung findet in vom 15. bis 17. Juni in Berlin statt.

Viele namhafte integrale Denker und Aktivisten werden ebenfalls ihre Perspektiven auf der Tagung teilen. John Bunzl wird Simpol darstellen sowie den offiziellen Start der Kampagne für Simpol-Deutschland ausrufen.

Mehr Informationen über das Integrale Forum finden Sie -> hier.

 


 

02.-05.09.: Simpol-Präsentation durch John Bunzl auf der ‚Oxford Globalisation Conference‘

Simpol-Gründer John Bunzl wird auf der zehnten jährlichen internationalen Oxford-Konferenz teilnehmen, die vom 02. bis 05. September 2012 stattfindet.

Veranstalter ist die ‚Globalisation for the Common Good Initiative (GCGI) (deutsch: Globalisierung für das Gemeinwohl). Das diesjährige Motto der Konferenz lautet: ‚Theologie, Philosophie, Ethik, Spiritualität und Ökonomie: Ein Aufruf zum Dialog‘. John Bunzls Vortrag trägt den Titel: ‚Heutige Probleme erfordern neues Denken‘.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

13.05.2012: John Bunzl im Dialog mit Terry Patten

Der integrale Lehrer Terry Patten hat am 13. Mai im Rahmen seiner ausgezeichneten Interview-Serie ‚Beyond Awakening‘ mit John Bunzl einen Dialog geführt. John vertieft hier das Themenfeld des globalen Bewusstseins und erläutert, inwiefern Simpol einen Lösungsweg für globale Probleme darstellen kann.

Dieses und andere inspirierende Interviews finden Sie Opens external link in new windowhier.
Terrys Blog über sein Interview mit John können Sie Opens external link in new windowhier lesen.

05.05.2012: TEDx-Präsentation in London von John Bunzl

John Bunzl hat am Goodenough-College in Bloomsbury (London) eine TEDx-Präsentation über Simpol gemacht. Die TEDx-Veranstaltung trug den Titel: ‚The Future of Humanity: The Big Picture‘ (Die Zukunft der Menschheit: das Gesamtbild‘) und fand am 05.05 statt. John's Präsentation ging unter dem Titel 'Wie Einstein denken' der Frage nach, wann man wirklich global denkt - und wann man es nur vermeintlich tut.

Finden Sie also Opens external link in new windowhier die Herausforderungen von wirklich globalem Denken. Das Video enthält mehrere Vorträge, derjenige von John beginnt beim Zeitleistenstand von 14 Minuten und 35 Sekunden.

Archiv: ältere Nachrichten und abgelaufene Ankündigungen 2012

29.04.2012: Simpol auf dem ‚BetterWorldForum 2012‘

Simpol-Gründer John Bunzl wird Simpol auf der Online-Konferenz ‚BetterWorldForum2012‘ präsentieren. Die Konferenz findet statt an den Wochenenden 21./22.04.2012 und 28./29.04.2012.

Viele namhafte Pioniere und Experten für Wandel und Entwicklung steuern Beiträge zur Konferenz bei, unter ihnen Desmond Tutu, Deepak Chopra, Hazel Henderson und John Perkins.

John Bunzl wird in einem einstündigen Dialog am 29.04. um 16:00 (Berlin Sommerzeit) darüber sprechen, wie wir unsere Wählerstimmen in inner-staatlichen Wahlen so einsetzen können, dass wir unsere Politiker und Regierungen effektiv dazu bewegen, international zu kooperieren, um globale Probleme zu lösen.

Das gesamte Programm anschauen und sich zur Teilnahme registrieren können Sie hier.

10.04.2012: Artikel von John Bunzl wird im ‚Journal of Integral Theory‘ publiziert

Ein Artikel von Simpol-Gründer John Bunzl erscheint in der März-Ausgabe (2012)des Journal of Integral Theory & Practise (JITP). Unter dem Titel ‚Die Entdeckung eines integralen bürgerlichen Bewusstseins in einem globalen Zeitalter‘ definiert der Artikel Bürger-Bewusstsein als ein Erfassen der Notwendigkeit von Governance zur Lösung von Problemen auf jeglicher Ebene, von der lokalen bis zur globalen. Der Artikel analysiert modernes, postmodernes und früh-integrales bürgerliches Bewusstsein (nach ‚Spiral Dynamics‘ die ‚gelbe‘ Entwicklungsstufe) und zeigt, dass es nicht im Rahmen ihrer Möglichkeiten liegt, angemessen auf die heutigen globalen Probleme zu reagieren. Erst reif-integrales bürgerliches Bewusstsein (nach ‚Spiral Dynamics‘ die ‚türkise‘ Entwicklungsstufe) kann die Herausforderungen bewältigen, so wird argumentiert.

Zum Herunterladen des Artikels klicken Sie Opens external link in new window-> hier.

Es erscheint in der März-Ausgabe des -> Journal of Integral Theory & Practice. Mehr Artikel über Simpol aus integraler Sicht klicken Sie -> hier.

04.April 2012: Gill Wright wird Mitglied im Vorstand von Simpol

Gill Wright konnte für den internationalen Vorstand von Simpol gewonnen werden.

Gill Wright ist ebenfalls Beauftragte der ‚World Servers Foundation‘ und ist ehemalige Vize-Präsidentin des Club of Budapest. Es ist uns eine Ehre, sie im wachsenden internationalen Team von Simpol willkommen zu heißen!

Mehr Informationen über Gill Wright finden Sie Opens external link in new window-> hier

März 2012: Ken Wilber wird Mitglied im Beirat von Simpol

Ken Wilber, prominenter Autor und Begründer der integralen Theorie sowie Gründer des ‚Integral Institute‘, ist neues Mitglied im Beirat von Simpol. Er beschreibt Simpol als eine „politische Vorgehensweise auf integralem Komplexitätsniveau, die ausgesprochen viel Sinn macht und die es sich mit Sicherheit zu unterstützen lohnt". Ken Wilber hat seit langem angemahnt, dass nur eine verbindliche globale Governance globale Probleme lösen kann. Seine Entscheidung, als Mitglied des Beirat von Simpol mitzuwirken, folgt auf eine Reihe von Publikationen über Simpol und globale Governance durch John Bunzl im Opens external link in new window-> ‚Journal of Integral Theory & Practise.

Mehr Informationen und Artikel-Downloads Opens external link in new windowfinden Sie hier.

März 2012: Simpol und World Servers Foundation werden Partner

Auf der Basis ihrer gemeinsamen Ziel einer globalen Kooperation haben sich die Organisationen Simpol und Opens external link in new window-> Word Servers Foundation (WSF) zu einer Partnerschaft entschlossen. Sie werden kontinuierlich Möglichkeiten gemeinsamer Projekte ausloten.

Das WSF formuliert seine Vision so: „Unsere Vision ist eine Welt, in der Kollaboration und Kooperation als Schlüssel zur Bewältigung gegenwärtiger sozialer, ökonomischer, politischer und umweltpolitischer Herausforderungen erkannt werden, denen die globale Gemeinschaft sich gegenüber sieht“.